Über Madeira

okPortugal-MadeiraIm Herz des atlantischen Ozeans, in der Mitte zwischen Portugal und Afrika, liegt die subtropische Insel Madeira, die eine Fläche von 736 km2 umfasst.

Weltweit bekannt als Insel des immerwährenden Frühlings, oder auch als Perle des Atlantiks, hat Madeira über das gesamte Jahr hinweg ein mildes Klima. Im Sommer übersteigen die Temperaturen selten 28 °C und sind im Winter selten unterhalb von 17 °C. Die Inseln Madeira und Porto Santo wurden offiziell 1419 von den portugiesischen Seefahrern Tristão Vaz Teixeira, Bartolomeu Perestrelo und João Gonçalves Zarco entdeckt. Über die Jahrhunderte hinweg war Madeira Ziel einer großen Anzahl äußerst einflussreicher Personen (so zum Beispiel Kaiserin Elisabeth von Österreich (auch bekannt als Sissi), König Eduard von England, Winston Churchill, Guglielmo ok66Marconi, und viele mehr) und wurde so ohne eigenes Zutun eines der ersten Touristenorte.

Madeira ist zu Recht auch als schwimmender Garten bekannt, da über 2/3 der Insel ein geschützter Naturpark ist und vor kurzem der dortige subtropische Laurissilva-Wald durch die UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Zu guter Letzt ist Madeira für seine Weine und Gastronomie bekannt sowie für seine bezaubernden Blumenfestivals.